NATIONALRATSWAHL 2019- Eine Rede:

Liebe Österreicher!  Sehr geehrte Wähler und Freunde!

Ich werde mich beim Schreiben dieser Rede nicht verbiegen, oder versuchen jemand zu sein, der ich in Wahrheit nicht bin. In unserer Zeit stellen viele Parteien für sich den Anspruch, sozial zu sein. Doch wer könnte sich besser für soziale Gerechtigkeit einsetzen, als jemand, der selbst schwere Zeiten durch gemacht hat?

Ich bin ohne Vater aufgewachsen und hatte mich um zwei schwer behinderte Geschwister gekümmert. Es ist schrecklich, das Leid der Menschen mit den eigenen Augen, so hautnah  mitzuerleben.

Politik darf nicht nur für Banken und Großkonzerne da sein.

Soziale Anliegen sind für einige Politiker oft weniger interessant, als die Anliegen der Wirtschaft und Industrieellenvereinigung.

Ich will im Nationalrat eine laute Stimme für die Menschen sein, die sonst niemand hört oder die vielleicht nicht laut genug wahrgenommen werden. 

Denn bei all unserem Wissen, ist es doch oft auch unser Herz, dass die Entscheidungen trifft.

Ich bitte sie um ihr Vertrauen und um ihre Stimme.

Für eine Politik, die auch die unterschiedlichen Lebenslagen des Einzelnen berücksichtigt. 

Politik soll eine Grundlage schaffen, in der jeder seine Träume und Ziele verwirklichen kann.

Als Autor bin ich kreativ, ein Talent, dass auch in der Politik sehr wichtig ist.

Schauen wir bei Ungerechtigkeiten nicht weg, sondern erheben wir lautstark unsere Stimme.

Miteinander reden und das Gemeinsame vor das Trennende stellen, ist die Grundlage für meine politische Arbeit. Darauf gebe ich ihnen meine Hand.

 

Nikolaus Weber, Liste Jetzt

Platz 1 im Regionalkreis Wien Nord-West

 Auch auf der Bundesliste wählbar.